Pähler Schüler schnuppern Golf

Hohenpähl, 9.4.2014

Vierzig Schülerinnen und Schüler führte die Rektorin der Grundschule Pähl, Konstanze Kolb, am 9. April per pedes zur Hohenpähler Driving-Range.
Der „Förderverein Jugend- und Schulgolf im 5-Seen-Land“ hatte zu einem Schnupperhalbtag geladen und Schulleitung wie Schüler machten begeistert mit. Fünf Gruppen zu je acht Kindern durchliefen fünf Stationen, bei denen Markus Obermeier und Stuart Pringle langes Spiel und Bettina Seiler mit Alexander von Bülow Chippen und Putten mit ihnen übten. Die fünfte Station übernahmen der Präsident des Golfclubs, Heiner Wenzel, und der Vorstand des Fördervereins, Kurt Pielsticker, um den Kindern bei einer kurzen Fahrt mit drei E-Carts (unterstützt durch Oskar Fensterl) einen ersten Eindruck von einem Golfplatz und seinen Bestandteilen zu vermitteln. Schließlich konnten alle Kinder ihre Anfängerfähigkeit in einem Putt-Turnier beweisen. Bei der Ehrung der fünf Sieger (alle hatten drei Bahnen in sieben Schlägen bewältigt) im Rahmen eines Imbisses, hatten nicht nur die Gewinner ein lachendes Gesicht. Dass die Fahrt mit den E-Carts offenbar den größten Spass machte, war für die Veranstalter, die ja Golfinteresse wecken wollten, zunächst etwas enttäuschend, als sich aber mittlerweile 10 Kinder aus Pähl zu einem Golfkurs meldeten, der vom Förderverein veranstaltet und finanziert wird, war die Enttäuschung rasch verflogen. Ein Anfang ist gemacht, dass nach einem begnadeten Fußballer aus Pähl auch Spitzengolferinnen und –golfer kommen. Dem Förderverein ist es ein Anliegen, nicht nur die Jugendarbeit in Golfclubs zu unterstützen, er will auch bisher golfferne Kinder und Jugendliche für diesen Sport gewinnen und den Golfclubs zuführen. Dass der Förderverein dafür Beitrag zahlende Mitglieder und Spender (gegen steuerwirksame Spendenbescheinigung!) braucht, ist wohl verständlich. Nachdem bislang erst gut 20 Mitglieder des GC Hohenpähl auch Mitglieder im Förderverein sind, hoffen wir auf weitere Unterstützer, was bei einem Jahresmindestbeitrag von € 30 so schwer nicht sein sollte. Wer also bereit ist, dem Förderverein bei der Verwirklichung seiner Ziele zu helfen, möge sich bitte an den Vorstand wenden (Prof.Dr.Kurt Pielsticker, Dorle Wenzel, Dr.Walter Schellenberg, Roland Wolloner-Scharfe) – wir freuen uns sehr über jedes neue Mitglied und werden Sie gerne über unsere Aktivitäten informieren.